Online & Präsenz

... aus der IHK Saarland
Online & Präsenz

... aus der IHK Saarland
04

Nov
Do

WOHIN GEHT DER WEG!

Stefan Wolff im Gespräch mit
Prof. Bernd Raffelhüschen
Beginn:
19:00 Uhr
Veranstaltung
Online & Präsenz

Wohin geht der Weg?
Demografie und Alterssicherung der Zukunft

 

Stefan Wolff im Gespräch Prof. Bernd Raffelhüschen


PRÄSENZ- & ONLINE-VERANSTALTUNG

Donnerstag, 4. November 2021 um 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: IHK Saarland, Raum 1-3, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken
>> Wegbeschreibung

>> zur Anmeldung

 

Live auf:
Facebook: >> Facebook Villa Lessing
YouTube Kanal: >> YouTube Villa Lessing

Zoom: >> Zoom-Webinar

Meeting-ID: 923 4840 4375
Kenncode: 665224

 

Aus organisatorischen Gründen, Limitierung der Sitzplätze und nach der aktuellen Verordnung ist eine schriftliche Anmeldung Pflicht: veranstaltungen@villa-lessing.de

 

Unser Hygienekonzept finden Sie unter:
>> Hygienekonzept


Zu den größten Herausforderungen unserer Gesellschaft zählt neben dem Klimawandel ganz sicher der demografische Wandel. Während Erstere inzwischen beherzt mit ambitionierten Zielen und strengen Vorgaben begegnet wird, schiebt die Politik seit Jahren die Anpassung unserer sozialen Sicherungssysteme an den demografischen Wandel vor sich her oder rudert in Teilen sogar zurück. Das gilt insbesondere für die Basis unserer Altersversorgung, die gesetzliche Rentenversicherung.

 

Eine solche Politik aber ist teuer und gefährlich. Teuer, weil der Bund bereits heute mehr als 100 Milliarden Euro aus Steuermitteln zur Rentenkasse zuschießen muss, damit diese ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Gefährlich, weil Anpassungen des Rentensystems in der Regel mehrere Jahre erfordern. Nicht zuletzt, um soziale Ungerechtigkeiten durch abrupte Systembrüche zu vermeiden. Dabei drängt die Zeit. Denn die Babyboomer – die letzte Kohorte vor dem starken Geburteneinbruch ab 1965 – gehen in den kommenden Jahren nach und nach in Rente. Spätestens ab 2030 werden dann beschleunigt immer mehr Leistungsbezieher einer sinkenden Zahl von Beitrags- und Steuerzahlern gegenüberstehen und das System droht unweigerlich zu kippen.

 

Neben der Demografie beeinflussen aber auch sozialpolitische Maßnahmen die Finanzen der Rentenversicherung. In den letzten Jahren wurden deren Leistungen mehrfach deutlich ausgeweitet, wie etwa durch die Erweiterungen der Mütterrente, die Rente mit 63, Reformen der Erwerbsminderungsrente, die doppelte Haltelinie, die Grundrente sowie die Aussetzung des 2008 eingeführten Nachholfaktors. Mit allen diesen gut gemeinten Maßnahmen wurden der Kreis der Leistungsempfänger sowie individuelle Ansprüche von Begünstigten spürbar ausgeweitet. Zusätzlich zu den alterungsbedingten Kosten wurden damit die Ausgaben der gesetzlichen Rentenversicherung gesteigert und ihr finanzielles Fundament weiter ausgehöhlt.

 

Die Herausforderung ist also gewaltig und es stellt sich die Frage, wie die Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung nachhaltig und im Sinne eines fairen Generationenvertrags zu gestalten ist?

 

Um dies mit Ihnen zu diskutieren haben wir den wohl renommiertesten deutschen Rentenexperten eingeladen: den Professor für Finanzwissenschaft und Direktor des Forschungszentrums Generationenverträge an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen. Im Gespräch mit Stefan Wolff, bekannt aus „Börse vor acht“ und „wolffs wirtschaft“, werden die Entwicklung der Bevölkerungspyramide und die Folgen für die sozialen Sicherungssysteme näher unter die Lupe genommen und Lösungsansätze für einen fairen Generationenvertrag gesucht.


Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen (geb. 1957, verh., drei Kinder) ist Professor für Finanzwissenschaft und Direktor des Forschungszentrums Generationenverträge an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und war Prof. II an der Universität Bergen, Norwegen (1994-2019). Er studierte in Kiel, Berlin und Aarhus (Dänemark) Volkswirtschaftslehre und promovierte bzw. habilitierte sich in diesem Fach an der Universität Kiel. Zahlreiche Auslandsaufenthalte führten ihn u.a. in die USA aber auch immer wieder in die skandinavischen Länder. Neben seiner Mitwirkung an internationalen Forschungsprojekten beteiligt er sich – zum Beispiel als Mitglied der Rürup-Kommission, der Kommission Steuergesetzbuch oder als Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft – an Fragen der praktischen Sozialpolitik

 

Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der Sozial- und Steuerpolitik, insbesondere der Alterssicherung, Gesundheitsökonomie und Pflegevorsorge.

 

>> weitere Informationen

 


Moderation: Stefan Wolff

Stefan Wolff, arbeitet als Finanz- und Wirtschafts­journalist in Frankfurt. Für die ARD  berichtet er vom Frankfurter Börsenparkett, unter anderem für das Morgenmagazin, das Mittagsmagazin, die Tagesschau und die Sendung „Börse vor acht“.  Ansonsten ist Wolff als Kolumnist, Kommentator, Vortragsredner und als Moderator von Veranstaltungen gefragt.

 

 





Kooperationspartner::

» IHK Saarland
» Arbeitskreis Wirtschaft (AKW) e.V.



Veranstalter:

Villa Lessing
Liberale Stiftung Saar

Kooperationspartner:
IHK Saarland
Arbeitskreis Wirtschaft (AKW) e.V.

Veranstaltungsleitung

Hermann Simon

Geschäftsführer

 

Organisation

Daniela Frieg

 

 

Gäste:

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen
Stefan Wolff

© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar