Studienreise

nach Berlin
Studienreise

nach Berlin
10

Nov
Mi

AUSGEBUCHT: STUDIENREISE BERLIN

AUSGEBUCHT
10. - 14. November 2021
Beginn:
7:00
Studienreise
Berlin

AUSGEBUCHT
„BABYLON“ BERLIN – ZWISCHEN DEMOKRATIE UND DIKTATUR
Studienreise nach Berlin: Historische Spuren der Freiheit und aktuelle Konflikte

10. – 14. November 2021


150 Jahre Gründung des Kaiserreichs, 100 Jahre Weimarer Demokratie und die „wilden Zwanziger“ in Berlin, rund 75 Jahre Kriegsende und 60 Jahre Mauerbau: Die in unserer Zeit aktuellen „runden“ Jahrestage zeigen ein vielfältiges und widersprüchliches Bild: Die Erinnerung an deutsche Freiheitsbewegungen und den Aufbruch zur liberalen Demokratie, die Faszination der Moderne mit ihren Abgründen, aber auch Schrecken und Unfreiheit.

 

Die Studienreise in die Bundeshauptstadt Berlin bietet einen spannenden historischen und aktuellen Blick auf Politik, Zeitgeschichte und Kultur, der auch die gegenwärtigen Debatten und Konflikte greifbar macht: Erleben Sie die wichtigsten historischen Erinnerungsorte, den Bundestag und das Berliner Parlament, faszinierende und heiß diskutierte Orte wie das Humboldt-Forum, das Jüdische Museum und die Stiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung. Eine Exkursion nach Potsdam ergänzt das Seminarprogramm.

 

Das Programm wird durchgeführt durch Dr. Wolther von Kieseritzky, der beim Archiv des Liberalismus an der Friedrich-Naumann-Stiftung.

 

Im Seminarpaket enthalten sind An- und Abreise sowie alle Transfers, Übernachtungen, alle Eintritte und Mahlzeiten laut Programm sowie viele spannende Eindrücke, Ideen und Diskussionen.

Die Unterbringung erfolgt grundsätzlich in Einzelzimmern. Mitreisende, die gemeinsam im gleichen Haushalt wohnen, können auf Wunsch zusammen im Doppelzimmer untergebracht werden.


Auszug aus dem Reiseprogramm:

Mittwoch, 10. November 2021 – Anreisetag

  • 07:00 Auf nach Berlin! Abfahrt von der Villa Lessing
    Treffpunkt: Villa Lessing – Liberale Stiftung SaarLessingstraße 10, 66121 Saarbrücken
    Der Zustieg weiterer Teilnehmer im Raum Frankfurt a. M./Wiesbaden/Mainz ca. 09:30 Uhr
    >> ADAC Geschäftsstelle & Reisebüro Frankfurt am Main – Messe
    Wiesbadener Straße · Am Rebstockgelände, 60486 Frankfurt am Main
    Anfahrt planen: >> klick
  • 15:30 Imbisspause in Dessau
    Auf der Weiterfahrt nach Berlin: Einführung in das Seminarprogramm durch Seminarleiter Dr. Wolther von Kieseritzky
  • 19:30 Ankunft und Check-in im Hotel
  • 20:00 Abendessen und Begrüßung
    Ralf Erbel, Leiter des Länderbüros Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

 

Donnerstag, 11. November 2021 

  • 09:00 Aufbruch in die Moderne: Berlin zwischen Kaiserreich, Demokratie und Diktatur
    Stadtführung zu Orten der Demokratie und Freiheitsbewegungen (per Bus und zu Fuß) inkl. einer geführten Kiezbesichtigung durch das Szeneviertel Kreuzberg (vom Tempelhofer Feld zur Bergmannstraße). Thema: „Konfliktherde der Großstadt: Mobilität und Wohnen“
  • 12:00 Mittagessen
  • 14:00 Nach der Wahl: Handlungsspielräume deutscher Politik
    Informationsgespräch im Deutschen Bundestag
  • 16:00 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
    Besuch der neuen Dauerausstellung des Jüdischen Museums Berlin
  • 18:30 Abendessen
  • 19:00 Abendprogramm weitere Informationen folgen

 

Freitag, 12. November 2021

  • 09:00 Welterbe Museumsinsel und Erinnerungsort Berliner Mitte
  • 10:00 Das Humboldt Forum
    .. vom Berliner Schloss zum Weltmuseum des 21. Jh.
  • 13:00 Mittagessen
  • 14:00 Politische Konflikte in einer Metropolregion
    Gespräch im Berliner Abgeordnetenhaus
  • 16:00 Besuch des Dokumentationszentrums Flucht, Vertreibung, Versöhnung 
  • 18:00 Abendessen 

Samstag, 13. November 2021

  • 08:00 Abfahrt nach Potsdam
  • 10:00 Vom Kaiserreich zur Demokratie: Potsdam, Babelsberg und das Truman-Haus
    Besuch am Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Führung durch die Villenkolonie Babelsberg und die Stadt Potsdam
  • 12:30 Mittagessen
  • 14:00 Die Impressionisten und der Aufbruch in die Moderne
    Vom Kaiser verspottet, von den Berlinern geliebt… Führung durch die Ausstellung im Museum Barberini
  • 16:30 Rückfahrt nach Berlin
  • 18:00 Abendprogramm weitere Informationen folgen

 

Sonntag, 14. November 2021

  • 08:00 Abfahrt vom Hotel 
  • 12:00 Imbisspause in Weimar
  • Weiterfahrt nach Frankfurt/M. und Saarbrücken

 

WICHTIG:

Bitte nennen Sie uns mit der Anmeldung Ihr Geburtsdatum und bringen Sie zu der Studienreise Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Dies ist für den Zugang zu Bundestag und Abgeordnetenhaus erforderlich.


Das Programm beinhaltet:

  • An- und Abreise sowie alle Transfers in einem Autobus modernster Ausstattung
  • 4 Übernachtungen Einzelzimmer im AC Hotel Berlin Humboldthain Park, Berlin. (Die Unterbringung erfolgt grundsätzlich in Einzelzimmern. Mitreisende, die gemeinsam im gleichen Haushalt wohnen, können auf Wunsch zusammen im Doppelzimmer untergebracht werden.)
  • Eintritte & Mahlzeiten laut Programm
  • Nicht enthalten sind individuell zu buchende Konzert- und/oder Theaterbesuche und sonstige Aktivitäten außerhalb des Programms.

 

Teilnehmerbeitrag

400,00 € pro Person

Wichtig!

Für die Teilnahme ist ein vollständiger digitaler Corona-Impfnachweis (14 Tage nach der letzten erforderlichen Einzelimpfung) oder ein Nachweis über eine Genesung (maximal 6 Monate alter positiver Test) vorzulegen. – Die zum Reisezeitpunkt am jeweiligen Aufenthaltsort gültigen Corona-Verordnungen sind einzuhalten. – Zum jetzigen Zeitpunkt gilt: In Innenräumen muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. – Die üblichen Corona-Abstandsregeln von 1,5 Metern zu Personen außerhalb des eigenen Haushaltes sind einzuhalten.

 

>> zur Anmeldung 




Zur Anmeldung Studienreise Berlin 2021:

» hier klicken



Veranstalter:

Villa Lessing
Liberale Stiftung Saar
&
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Länderbüro Berlin-Brandenburg
Reinhardtstr. 14
10117 Berlin

Studienleitung

Ralf Erbel
Dr. Wolther von Kieseritzky

 

Organisation

Thekla Ebbert


Downloads:

» Einladung Berlin 2021
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar