Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
05

Nov
Fr

DER NAHOST-KONFLIKT

Kein anderer Teil der Erde hält die Welt seit Jahrzehnten so in Atem wie die Krisenregion Nahost
Beginn:
18:00
Veranstaltung
Saarbrücken

Kein anderer Teil der Erde hält die Welt seit Jahrzehnten so in Atem wie die Krisenregion Nahost. Sie spielt nicht nur in der internationalen Diplomatie, sondern auch für Weltwirtschaft und -frieden eine zentrale Rolle. Eines der Kernprobleme der Region ist die Auseinandersetzung um Israel/Palästina – ein Land, das den drei großen monotheistischen Religionen heilig ist. Doch es ist bei weitem nicht die einzige Kontroverse eines mit Rivalitäten übersäten Raums.

 

Ein Berichterstatter, der diese kritische Region dem deutschen Leser und Zuhörer verständlich machen will, sollte mehrere Vorraussetzungen erfüllen: Einerseits muss er tiefe Kenntnisse des Nahen Ostens, seiner Geschichte, Kulturen, Sprachen und Politik mitbringen. Andererseits muss er genug mit dem Westen vertraut sein, um die Besonderheiten dieser Region zu erkennen, transportieren und erklären zu können. Zudem muss er wissen, wie man die Spreu vom Weizen trennt, denn die Medien tragen eher zur Verwirrung anstatt zur Aufklärung bei.Der deutsch-israelische Journalist und Autor Dr. Gil Yaron erfüllt diese Bedingungen und ist deswegen seit Jahren ein gefragter Analyst für die Medienlandschaft. Zeitungen, Radiound Fernsehsender wie das Schweizer Fernsehen, die Deutsche Welle und das israelische Fernsehen interviewen den Nahost Experten regelmäßig.

 

Dr. Gil Yarons Artikel erscheinen in prestigereichen Publikationsorganen, wie dem SPIEGEL GESCHICHTE und SPIEGEL ONLINE, der Frankfurter Allgemeine Sonntagzeitung, Kanadas führender Tageszeitung Toronto Star, dem Geschichtsmagazin „damals“, CICERO, Veröffentlichungen des Auswärtigen Amtes oder des Militärgeschichtlichen Forschungsamts (MFGA) des deutschen Verteidigungsministeriums. Dr. Yaron ist der Nahostkorrespondent einer großen Zahl deutschsprachiger Medien. Seine Artikel erreichen mit die größte Verbreitung aller deutschen Korrespondenten in Israel. Dank der Zusammenarbeit mit mehr als 16 Verlagen, darunter zwei der größten Zeitungshäuser Deutschlands, werden seine Artikel in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 3,5 Millionen Mal gedruckt. Als Radiokorrespondent der RUFA, dem Radioservice der dpa, produziert Dr. Yaron die Radionachrichten für die größten und wichtigsten Privatsender Deutschlands, Österreichs und der Schweiz mit mehr als 20 Millionen Hörern. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Nahostanalyst der Deutschen Welle werden seine Kommentare und Analysen in der ganzen Welt ausgestrahlt. Zusätzlich arbeitet Dr. Yaron als Analyst für YNET, einer der wichtigsten Nachrichtenwebseiten Israels, und für Israel Channel One News in Englisch. Dr. Gil Yaron ist nicht nur ein gefragter Analyst für die Medien, sondern auch ein begehrter Dozent. Er bereist mit seinen Vorträgen Europa, Nordamerika und Israel. Wie sein Motto „Making the Middle East Understandable“ verspricht, macht er seit Jahren als Gast von Parlamenten, Universitäten, politischen Stiftungen und Gemeinden die Verhältnisse im Nahen Osten Experten wie Laien zugänglich und verständlich. Renommierte Institutionen wie Yad Vashem, Aktion Sühnezeichen, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Ludwig-Maximilians Universität in München und die Heinrich Heine Universität in Düsseldorf haben Dr. Gil Yaron bereits eingeladen, um neue Einsichten in den Nahen Osten zu gewinnen.

 

Es wird gewiss ein sehr interessanter Abend! Diskutieren Sie mit!

Veranstalter:

Villa Lessing e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Saar



Mitwirkende:

Dr. Gil Yaron
Deutsch-israelischer Journalist und Autor

 

Moderation
Iris Neu
Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft,
Arbeitsgemeinschaft Saar


Downloads:

» Anmeldung
» Einladung
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar