Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
31

Jan
Di

Filmhaus ohne Glanz und Gloria?

Bürgerfoyer der Villa Lessing | Das Stadtgespräch
Beginn:
19:00 Uhr
Veranstaltung
Villa Lessing, Saarbrücken

Bürgerfoyer der Villa | Das Stadtgespräch
Filmhaus ohne Glanz und Gloria?
Wie sieht die Zukunft des traditionsreichen Kinos aus?


 

Öffentlicher Bürgeraustausch im Foyer der Villa Lessing mit:

 

Albrecht Stuby

Gründer und Leiter des Filmhauses bis 2010

 

Karin Nehl

Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der FDP Stadtratsfraktion von 2004 – 2009

 

Erik Schrader, Moderation

Stellv. Vorsitzender der Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar, ehem. Kulturdezernent der Landeshauptstadt Saarbrücken


 

Das Filmhaus prägte seit Jahren die Saarbrücker Kinolandschaft mit einen populären wie auch ambitionierten Programm. Einerseits wurden beliebte Arthouse-Filme einem breiten Publikum zugänglich gemacht, anderseits wurden u.a. Filmreihen, Retrospektiven, Dokumentarfilme und ausländische Filme im Original gezeigt.

Seit Jahren steht das Filmhaus aber nicht nur wegen seinem Programm im öffentlichen Fokus, sondern auch weil die Besucherzahlen rückläufig sind und im Zuge der stetigen Haushaltsmisere des Rot-Rot-Grünen Rathauses von einigen schmerzhaften Etatkürzungen oder gar die Schließung eingefordert werden. Nun wurden erste Ideen von Seiten der zuständigen Stadtverwaltung präsentiert, die das Filmhaus in der bisherigen Form stark beschneiden. Daher sollte nun im Rahmen des Bürgerfoyers der Villa Lessing über die Zukunft des Filmhauses diskutiert werden.

Albrecht Stuby

Gründer des Filmhauses und des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis hat Jahrzehnte lang das kulturelle Geschehen in Saarbrücken maßgeblich geprägt. Er hat die Idee eines kommunalen Engagements für den Film und das Kino erfolgreich an die Verwaltung und die Politik herangetragen, so dass Saarbrücken bundesweit nicht nur das wichtigste deutschsprachige Nachwuchs-Filmfestival beheimatet, sondern auch eins der größten Kinos in kommunaler Trägerschaft besitzt.

Karin Nehl

hat in den vergangenen Jahren engagiert das kulturelle Leben in Saarbrücken begleitet. Insbesondere als Stadtverordnete setzte sie sich couragiert für die Interessen der Kunst- und Kultur ein. So hat sie gerade in der Funktion als kulturpolitische Sprecherin der FDP Stadtratsfraktion nicht nur für die programmatische Freiheit des Filmhauses verteidigt, sondern auch, die Finanzierung sichergestellt. Dies sind gewiss nur einige Fragen, die beim „BÜRGERFOYER DER VILLA – DAS STADTGESPRÄCH“ aufgegriffen und gemeinsam diskutiert werden.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema.

 

Die Villa Lessing wird in ihrem neuen Format nach den Eingangsreferaten direkt in den Dialog mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern treten. In lockerer Atmosphäre sollen die Belange der Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger aufgegriffen werden.

 

Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Teilnahme offen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veranstalter:

Villa Lessing
Liberale Stiftung Saar

Veranstaltungsleitung

Hermann Simon

Geschäftsführer

 

Organisation

Daniela Frieg

 

Gäste

Albrecht Stuby

Gründer und Leiter des Filmhauses bis 2010

 

Karin Nehl

Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der FDP Stadtratsfraktion von 2004 – 2009

 

Moderation

Erik Schrader

Stellv. Vorsitzender der Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar,
ehem. Kulturdezernent der Landeshauptstadt Saarbrücken

 

 


Downloads:

» Einladung 31.01.2017
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar