Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
04

Nov
Mi

FREIHEIT GEHÖRT NICHT NUR DEN REICHEN!

Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus
Vortrag mit Dr. Lisa Herzog
Beginn:
19:00 Uhr
Veranstaltung
Villa Lessing, Saarbrücken

„Freiheit gehört nicht nur den Reichen“
Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus

 

Vortrag mit Dr. Lisa Herzog Cluster „Normative Ordnungen“ und Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.

 

Freiheit ist mehr als die Freiheit, zu wirtschaften. Dieses Buch stellt dar, wie Liberalismus heute gedacht werden muss, damit er nicht im Widerspruch zu Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und einem gelingenden Leben steht. Freiheit, so das Plädoyer, muss vielschichtiger verstanden werden, um zu sehen, welche Rolle Märkte für eine gute Gesellschaft spielen können. Jenseits des politischen Schubladendenkens wird das Bild einer Gesellschaft entworfen, die allen Mitgliedern ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht und dabei mit den begrenzten Ressourcen der natürlichen Welt vereinbar ist. Das Buch führt in zentrale Themen der Ideengeschichte, Wirtschaftstheorie und Sozialphilosophie ein und legt die Denkmuster offen, die viele heutige Debatten prägen. Unter anderem geht es um die Frage nach einem realistischen Menschenbild jenseits des homo oeconomicus, um das Verhältnis negativer, positiver und republikanischer Freiheit und um die Frage, wie eine Politik aussehen kann, die sich auch jenseits des Wachstumszwangs an einem selbstbestimmten Leben für alle Menschen orientiert. Nicht zuletzt zeigt das Buch auf, wie mit einem zeitgemäßen Freiheits- und Menschenbild Märkte wieder in den Dienst einer gerechten Gesellschaft gestellt werden können.

 

„Man sollte ihr Buch zur Pflichtlektüre für Ökonomie-Studenten und auch ihre Professoren machen.“ Hartmut Reiners, Gesundheit und Gesellschaft, Dezember 2014. „Ein aufschlussreiches, lesenswertes Buch.“ Schweizer Radio und Fernsehen, 08. Oktober 2014.

 

„ein willkommener Weckruf.“ Jan-Werner Müller, Neue Züricher Zeitung, 5. August 2014. „Ein Text, der es in sich hat.“ Arno Orzessek, Deutsch-landradio Kultur, 15. Mai 2014.

 

 

Zur Person:

Dr. Lisa Herzog, geboren 1983 in Nürnberg. Studium der Philosophie, Volkswirtschaftslehre, Politologie und Neue-ren Geschichte in München und Oxford. 2007 Diplom in Volkswirtschaftslehre. 2008 Master of Studies in Philosophie. Von 2008 bis 2011 Promotion als Rhodes Scholar an der Universität Oxford zum Thema »Inventing the Market. Smith, Hegel, and Political Theory«. 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Wirtschaftsethik an der TU München. 2011 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Philosophie an der Universität St. Gallen mit Kurzaufenthalt an der KU Leuven. Seit April 2013 Postdoc am Institut für Sozialforschung und am Exzellenz Cluster »Normative Ordnungen« der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2014/15 Postdoc am Center for Ethics in Society, Stanford University.

 

Veranstalter:

Villa Lessing
Liberale Stiftung Saar e.V.

Veranstaltungsleitung

Hermann Simon

Geschäftsführer

 

Organisation

Daniela Frieg

 

Gast

Dr. Lisa Herzog

Cluster „Normative Ordnungen“ und Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt


Downloads:

» Einladung
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar