Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
Veranstaltungen

... der Villa Lessing
25

Nov
Fr

LIBANON – VOM SPIELBALL

des Nahen Ostens zur stabilen Demokratie?
25.–27. November 2011
Beginn:
17:45
Seminar
Saarbrücken

Die Welt blickt derzeit fasziniert auf die Staaten des so genannten „Arabischen Frühlings“. Vergessen wird hierbei, dass diese Bewegung mit der „Zedern-Revolution“ 2005 im Libanon einen ersten Vorläufer hatte, der die “Schutztruppen“ Syriens buchstäblich aus dem Land fegte. Neben Israel ist der Libanon das einzige Land in der Region mit einer funktionierenden Demokratie, von der die Staaten des „Arabischen Frühlings“ noch weit entfernt sind. Nach dem verheerenden libanesischen Bürgerkrieg (1975-1990) schien es zunächst, als ob der Libanon zur Ruhe käme und Beirut als „Paris des Nahen Ostens“ zu neuer Blüte erwache.

 

Der zweite Libanonkrieg mit Israel im Jahre 2006 führte nicht nur wieder zu großen Zerstörungen des Landes, sondern zeigt auch, wie zerbrechlich dieser Frieden ist. Israel konnte mit diesem Krieg sein militärisches Ziel – eine Schwächung der dem Iran nahe stehenden Hisbollah-Miliz – nicht erreichen, welche sogar eher gestärkt aus diesem Krieg hervorging, weshalb ein Neuaufflammen des Konflikts in naher Zukunft durchaus möglich ist. Mit den Referenten Dr. Johannes Gerster, Dr. Zoé Nautré und Dr. Stephan Rosiny konnten wir drei ausgewiesene Experten für diese Region gewinnen, die selbst teils jahrelang im Nahen Osten lebten und beruflich eng mit dieser Region verbunden sind bzw. waren. Ihre unterschiedlichen Biografien lassen interessante Diskussionen und Einblicke zu diesem Thema erwarten, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten.

 

Teilnehmerbeitrag:
95,– / 65,– EUR (zzgl. 25,– EUR Einzelzimmerzuschlag)

 

Programm:

 

Freitag, 25. November 2011

 

bis 17:45 Uhr
Anreise

 

18:00 Uhr
Abendessen

 

19:00 Uhr
Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer,

Fabian RITTER

 

19:15 Uhr
Einführung in die Geschichte des Libanons,

Charbel Abou JAOUDEH, Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

 

 

Samstag, 26. November 2011

 

ab 08:00 Uhr
Frühstück

 

09:00 Uhr
Expertenvortrag und Fragerunde: Der Arabische Frühling und der Libanon,

Dr. Johannes GERSTER ehem. MdB, ehem. Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. in Jerusalem und ehem. Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft

 

10:30 Uhr
Themenausarbeitung der jeweiligen Arbeitsgruppen

AG 1: Zivilgesellschaft im Libanon

AG 2: Das politische System im Libanon

AG 3: Der Libanon aus israelischer Sicht

Dr. Johannes GERSTER
Dr. Zoé NAUTRÉ, Länderreferentin Syrien und Libanon, Referat 310
(Nahost), Auswärtiges Amt Berlin
Dr. Stephan ROSINY, wiss. Mitarbeiter am GIGA Institut für Nahost Studien, Mitglied der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient

 

13:00 Uhr
Mittagspause

 

15.00 Uhr
Vorstellung der Arbeitsgruppenergebnisse

 

16:30 Uhr
Kaffeepause

 

17:00 Uhr
Expertenvortrag und Fragerunde: Politische Herausforderungen des
Libanons,

Dr. Stephan Rosiny

 

19:00 Uhr
Abendessen

 

Sonntag, 27. November 2011

 

ab 08:00 Uhr
Frühstück

 

09:00 Uhr
Expertenvortrag und Fragerunde: Die Rolle Deutschlands im Libanon,

Dr. Zoé NAUTRÉ,

 

10:30 Uhr
Kaffeepause

 

11:00 Uhr
Podiumsdiskussion: „Außenpolitische Bedrohungen des Libanons“ mit:

Dr. Johannes GERSTER
Dr. Zoé NAUTRÉ,
Dr. Stephan ROSINY
Moderation: Fabian RITTER

 

12:30 Uhr
Evaluation des Seminars

 

13:00 Uhr
Mittagessen

 

15:00 Uhr
Veranstaltungsende




Veranstalter:

Villa Lessing e.V. in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Seminarleitung:

Charbel Abou Jaoudeh

Anna Ritter

 

Seminardauer:

25.–27. November 2011


Downloads:

» Einladung
» Anmeldung
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar