Der Nazi, der Guru und ich
Mein verdammtes deutsches Erbe

Die Autorinnen Bettina Göring und Melissa Müller im Dialog

Präsenz- & Online-Veranstaltung
Donnerstag, 14. März 2024 um 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Villa Lessing, Liberale Stiftung Saar
und live auf:


Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: veranstaltungen@villa-lessing.de

Die Großnichte von Nazi-Verbrecher Hermann Göring reflektiert ihre NS-Familiengeschichte.

Ihre Biografie ist eine Auseinandersetzung mit ihrer dunklen Familiengeschichte und dem verbrecherischen Erbe ihres Großonkels, Reichsmarschall Hermann Göring.

Bettina Görings Name ist ihr Schicksal. Als Großnichte von Reichsmarschall Hermann Göring wächst sie im Schatten seiner Verbrechen auf, der in der Zeit des Nationalsozialismus für tausendfachen Mord verantwortlich war. Früh rebelliert sie und entflieht Ende der 60er Jahre der bedrückenden Verbindung in die Welt der Hippies und Freigeister.

Doch weder in der linken Kommune noch im Aschram in Poona kann sie ihrer Vergangenheit entkommen. Sie erkennt, dass auch sie falschen Führern hinterhergelaufen ist und dass allein die Auseinandersetzung mit der dunklen Seite ihrer Familie sie befreien kann. Bettina Göring gewährt einen sehr persönlichen Einblick in die Geschichte ihrer Familie und ins Nachkriegsdeutschland. Sie legt ein mutiges Zeugnis über ihren Umgang mit dem schwierigen Erbe aus der Zeit des Nationalsozialismus ab.

»Hermann Göring war ein Massenmörder und Psychopath, der sehr charmant sein konnte. Monster sind nicht charmant, oder?« 

Bettina Göring

Diese Autobiografie legt den Finger in die Wunde der deutschen Erinnerungskultur – und wird dabei aus einer persönlichen und erlebbaren Perspektive erzählt. Es ergründet die Frage, wie sich der Schatten unserer deutschen Vergangenheit bis heute auf uns auswirkt und nimmt damit gleichzeitig die Sinnfrage einer ganzen Generation in den Fokus. Ein Buch, das zeigt, wie wichtig die Aufarbeitung der dunklen Geschichte Deutschlands ist, damit die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt werden.

Bettina Göring

1956 in Wiesbaden geboren. Schon zu Schulzeiten engagiert sie sich in der linken Bewegung. Mit 13 flüchtete sie aus dem elterlichen Haus und schloss sich der Hippiebewegung an. In den siebziger Jahren lebte sie in einer Kommune und ging später als Bhagwan-Anhängerin nach Poona, Indien. 1983 zog sie in die USA, heute lebt sie in Thailand. Bettina Göring ist ausgebildete Heilpraktikerin und Doktor der Orientalischen Medizin. Der gute Onkel ist ihr erstes Buch.

Foto: Klaus Pieper

Melissa Müller

1967 in Wien geboren, ist Autorin und Journalistin. Ihre Bücher, u.a. Das Mädchen Anne Frank und Bis zur letzten Stunde – Hitlers Sekretärin erzählt ihr Leben (zusammen mit Traudl Junge), waren Bestseller und wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Melissa Müller lebt in München. 

Foto: Achim Bunz

    Anmeldeformular

     

    Ihre Daten

    *Pflichtfelder

    Veranstalter


    Villa Lessing
    Liberale Stiftung Saar

    Veranstaltungsleitung


    Hermann Simon
    Geschäftsführer

    Organisation


    Daniela Frieg
    Assistentin der Geschäftsleitung

    Gäste


    Bettina Göring
    Melissa Müller