Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
Veranstaltungen

... in der Villa Lessing
29

Aug
Do

MÄNNERPOLITIK, (ANTI-)FEMINISMUS …

Alles korrekt oder total übertrieben?
Referent: Dr. Thomas Gesterkamp
Beginn:
19:00 Uhr
Veranstaltung
Villa Lessing · Saarbrücken

MÄNNERPOLITIK, (ANTI-)FEMINISMUS & GENDER –
Alles korrekt oder total übertrieben?

 

Referent:
Dr. Thomas Gesterkamp

 

Moderation:
Dr. Ilka Desgranges


VERANSTALTUNGSORT

Villa Lessing, Liberale Stiftung Saar


Gleichstellungspolitik und Frauenförderung können nicht funktionieren, wenn über die Männer geschwiegen wird. In beruflichen Kontexten wie in privaten Beziehungen ist der Rollenwandel von Frauen stets verknüpft mit dem von Männern. Diese haben Schwierigkeiten, eine neue Identität für sich zu finden, weil zumindest Teile ihrer alten Rollen nicht mehr erwünscht sind. Das betrifft ihre Funktion als Beschützer und Bestimmer, vor allem aber die als finanzieller Versorger. Häufiger als früher sind Männer mit prekärer Erwerbsarbeit oder Arbeitslosigkeit konfrontiert, Jungen machen die schlechteren Schulabschlüsse. Umgekehrt sind junge Frauen besser ausgebildet für die Dienstleistungsökonomie, betrachten Mütter ihren Beruf nicht mehr als Zwischenspiel vor der Familiengründung.

 

Die “neuen Väter” sind eine Suchbewegung der Mittelschicht nach einem alternativen Karriereweg, der neben der “Hauptsache Arbeit” auch Fürsorge integriert. In anderen sozialen Milieus führt die “Krise der Kerle” dagegen zu starker Verunsicherung, die sich in dem Wunsch nach Rückkehr zu festgelegten Geschlechterrollen oder gar in antifeministischem “Maskulinismus” ausdrückt.

 

Vor allem im Internet mehren sich die männerrechtlichen Stimmen, christliche Fundamentalisten irritiert die Vielfalt sexueller Identitäten, “besorgte Eltern” wenden sich gegen schulische Lehrpläne. Besonders umstritten ist die “geschlechtergerechte” Sprache – und überhaupt alles, was mit dem Reizwort “Gender” in Verbindung gebracht wird. Warum ist die geschlechterpolitische Debatte so aufgeladen, woher kommt die Aufregung? Alles korrekt oder total übertrieben?

 


Referent

Dr. Thomas Gesterkamp

Journalist und Buchautor. Studium der Soziologie, Pädagogik und Publizistik in Hamburg und Münster, Promotion in Politikwissenschaft über “Männliche Arbeits- und Lebensstile in der Informationsgesellschaft”. Beiträge im Hörfunk, Texte in Tages- und Wochenzeitungen sowie in Sammelbänden und Fachzeitschriften. Tätigkeit als Referent, Moderator, Podiumsgast und in der Weiterbildung. Lehre an Hochschulen zu den Themen Arbeitsmarkt, Sozialstaat, Familienpolitik, Gender. Mitarbeit beim Männer-Väter-Forum, Köln und beim Forum Männer in Theorie und Praxis der Geschlechterverhältnisse, Berlin. Mitbegründer des Väter-Experten-Netz Deutschland.

Buchveröffentlichungen: Jenseits von Feminismus und Antifeminismus – Plädoyer für eine eigenständige Männerpolitik (Springer VS, Wiesbaden 2014); Die neuen Väter zwischen Kind und Karriere (Verlag Barbara Budrich, Opladen 2010); Die Krise der Kerle – Männlicher Lebensstil und der Wandel der Arbeitsgesellschaft (Lit Verlag, Münster 2007); Gutesleben.de – Die neue Balance von Arbeit und Liebe (Klett-Cotta, Stuttgart 2002); Hauptsache Arbeit? – Männer zwischen Beruf und Familie (mit Dieter Schnack, Rowohlt Verlag, Reinbek 1998).

> weitere Informationen

 

Moderation

Dr. Ilka Desgranges

Redaktionsleiterin, Saarbrücker Zeitung


Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Teilnahme offen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

Veranstalter:

Villa Lessing
Liberale Stiftung Saar

Veranstaltungsleitung

Hermann Simon

Geschäftsführer

 

Organisation

Daniela Frieg

 

 

Referent

Dr. Thomas Gesterkamp

 

Moderation

Dr. Ilka Desgranges


Downloads:

» EINLADUNG 29.08.19
© 2016 Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar