Freiheit beginnt beim Ich 
Liebeserklärung an den Liberalismus

Dr. Andreas Kindel im Gespräch mit Anna Schneider

Präsenz- & Online-Veranstaltung
Donnerstag, 8. Dezember 2022 um 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Villa Lessing, Liberale Stiftung Saar
und live auf:


Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: veranstaltungen@villa-lessing.de

Das »Ich« ist politisch nicht im Trend. Wer sich zur individuellen Freiheit als Ideal bekennt, steht schnell im Verdacht des rücksichtslosen Egoismus. Zu Unrecht, meint die Juristin und Journalistin Anna Schneider. In ihrem Debattenbuch schwärmt und wirbt sie im Dialog mit großen Denkerinnen und Denkern des Liberalismus für die Freiheit, das unbeliebte Ideal. Sie prangert antiliberale Tendenzen im politischen Diskurs der Gegenwart an und sucht eine Erklärung für die Freiheitsskepsis, die sie den Deutschen diagnostiziert. Ihr Buch ist eine Einladung zur Feier des Individuums, eine Ode an die Freiheit des mündigen Subjekts, an das »Ich« im »Wir«. Denn ohne Ich, so Schneider, gibt es keine Freiheit, und ohne Freiheit kein Ich.

Eine kluge und wortgewandte Streitschrift zur Frage der individuellen Freiheit und von der Unverschämtheit, Ich zu sagen.

Anna Schneider

Juristin und WELT-Chefreporterin, schreibt den WELT-Newsletter. Anna Schneider ist so frei und streitet regelmäßig in TV und Print für die liberale Perspektive.

Foto: Nicole Heiling

Dr. Andreas Kindel – Moderation

Chef vom Dienst der SR-Hörfunk-Nachrichten

    Anmeldeformular

     

    Ihre Daten:

    Veranstalter


    Villa Lessing
    Liberale Stiftung Saar

    Veranstaltungsleitung


    Hermann Simon
    Geschäftsführer

    Organisation


    Daniela Frieg
    Assistentin der Geschäftsleitung

    Gäste


    Anna Schneider
    Dr. Andreas Kindel

    Der Villa Lessing Newsletter